FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2019 2019-09-16T00:42:55+00:00 Admin ~/ Am Wochenende ist der Park nur eingeschränkt besuchbar ~/?x=entry:entry190912-102814 2019-09-12T10:28:14+00:00 2019-09-12T10:28:14+00:00

Liebe Parkbesucher,
aufgrund einer geschlossenen Gesellschaft ist der Ausstellungspark am Samstag, den 14.09.2019, nur mit Einschränkungen begehbar.

Chers dames et messieurs,
samedi le 14 Septembre 2019 le parc des expositions est accessible uniquement avec restrictions en raison d`une société fermée.

Vorschau: Forum Jazz & Blues Nights ~/?x=entry:entry190806-091019 2019-08-06T09:10:19+00:00 2019-08-06T09:10:19+00:00

Freitag, 27.09.2019: Charlie Hunter & Lucy Woodward, Beginn 20.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr)

Tickets finden Sie hier: https://33244.reservix.de/p/reservix/group/317361

Charlie Hunter _ LLucy Woodword Foto Sallie Mosley.jpg

Charlie Promo 8-2-2019.png

Charlie Hunter & Lucy Woodward spielen im Birkenmeier-Forum

Die musikalische Zusammenarbeit des Gitarristen und Bassisten Charlie Hunter aus Providence / Rhode Island mit der aus London stammenden Sängerin Lucy Woodward ist ebenso jung wie ungewöhnlich: Im Januar 2018 drohte Charly Hunter der Ausfall einer Westküstentour durch die USA – die eingeplante Sängerin konnte nicht auftreten. Lucy Woodward, die Hunter durch gemeinsame Freunde des Jazz-Funk-Kollektivs Snarky Puppy kannte, sprang vier Tage vor Tourbeginn kurzfristig ein.

Die beiden Musiker einigten sich schnell auf den Blues als gemeinsame Basis. Nach einem Brainstorming durch 30 in Frage kommende Wunschsongs und einer nur zweistündigen Probe folgte das erste Konzert am selben Tag. Das Ganze war so etwas wie ein musikalischer Vulkanausbruch und es funktionierte auf Anhieb. Die Chemie zwischen Hunter und Woodward stimmte einfach – das war das Geheimnis dieses „Abenteuers“ wie Charly Hunter im Blick zurück sagt. In jedem der Tourkonzerte fanden sich Woodward und Hunter in einem spektakulären Ballanceakt wieder mit Grooves, Melodien, offenen Räumen und selbstgestalteten Arrangements, die sie oft erst auf der Fahrt zum nächsten Gig zusammenkochten.
So wurde es auch eine Tour der Überraschungen und eines riesigen Publikumszuspruchs – die Zuhörer liebten den Drive der Ausnahmekünstler und genossen den einmaligen Flow der noch jungen Trio-Formation. Das bezeichnenderweise „Music!Music!Music!“ betitelte Album war so etwas wie eine logische Folge.

Jetzt geht der Spaß weiter: Charly Hunter und Lucy Woodward gehen erneut auf eine Live-Tour – diesmal absichtsvoll, um ihre Ideen und ihre CDs zu präsentieren. Die USA, Japan und Europa stehen auf dem Tourplan. Und einen Tag nach dem geplanten Auftritt im Mailänder „Blue Note“ führt sie das Schicksal ins Birkenmeier-Forum nach Niederrimsingen. In der spannenden Besetzung Bass-Schlagzeug-Gesang präsentieren die US-Profis im Südbadischen ein Konzert, dass man am besten so beschreiben kann: Groove, Stimme und gute Laune auf absolutem Top-Niveau.

Freitag, 27.09.2019, 20 Uhr im Birkenmeier-Forum (Industriestraße 1, 79206 Breisach-Niederrimsingen), in der Reihe „Jazz & Blues Nights“: Charlie Hunter & Lucy Woodward. Tickets: „reservix.de“: 35,-€

Vorschau: Forum Jazz & Blues Nights ~/?x=entry:entry190806-090040 2019-08-06T09:00:40+00:00 2019-08-06T09:00:40+00:00

FBF Keyvisual m. Logo.jpg

Im Rahmen des Freiburger blues Festivals tritt bei uns im Birkenmeier Forum am Freitag, 25.10.2019, auf:
Gregor Hilden mit seinen Special Guests Jens Filser & Till Brandt, Beginn 20.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr)

Tickets finden Sie hier: https://33244.reservix.de/p/reservix/event/1446255

Gregor Hilden.jpg

Was kann entstehen, wenn zwei Gitarristen der ersten deutschen Blues-Liga sich zu einem gemeinsamen Projekt zusammen finden? Sicherlich nicht dass, was man jetzt spontan annehmen könnte, ein heilloses Gitarrengemetzel vielleicht…
Das zwei Gitarren plus Stimme, grooven und bluesen können, dürfte man sich vorstellen können. In den Händen dieser Ausnahmemusiker allemal.
Für ihre Experimentier-Lust sind Hilden und Filser ohnehin längst bekannt: Immer wieder überraschten die Musiker nicht nur mit unterschiedlichsten Plattenproduktionen - stilistisch jenseits festgefahrener Blues-Trampelpfade. So etwa bei Gregor Hilden mit feinsinnigen Eigenkompositionen im Grenzbereich von Blues, Soul und Jazz; und Jens Filser ist als Kopf eines eigenen Trios bundesweit aktiv. „Jens Filser (Gitarre/Vocals) setzt den deutlichen Akzent in Richtung Blues. – Die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Anne Haigis, Brenda Boykin (Montreux-Jazz-Festival), Layla Zoe Supercharge u.v.a. machen ihn zum Dauergast auf den“ Brettern der Welt“. Sein authentisches, kraftvolles Spiel bewegt sich in dem spannenden Feld zwischen Blues und Jazz.

Mit dabei am Bass ist noch Till Brandt. Till Brandt ist seit 2007 Kopf der Band Get the Cat. Er schreibt die Stücke, spielt Bass und gibt die Richtung vor. 2014 kam es zum großen Umbruch in der Band. Nachdem sich die alte Besetzung verabschiedet hatte, startet Till Brandt nun mit Melanie Bartsch, Jens Filser und Bernd Oppel eine neue Band Get the Cat.

Wilkommen zum Parkside Festival ~/?x=entry:entry190625-150009 2019-06-25T15:00:09+00:00 2019-06-25T15:00:09+00:00

Das neue Parkseide-Festival verspricht groovige Live-Musik und kulinarische Genüsse
Bi-Poster-Parkside-2019-A3.jpg 
Ein abendfüllendes Live-Musik-Festival mit drei Freiburger Bands und einer Formation aus Köln für erschwingliches Eintrittsgeld - das bietet die Premiere des „Parkside-Festivals“ im Birkenmeier-Forum, dem Ausstellungsgelände des Unternehmens Birkenmeier Stein & Design in Breisach-Niederrimsingen.
 
Die Veranstaltung am Samstag, 13. Juli (ab 19 Uhr) verspricht so bunt und pulsierend zu werden wie das Leben selbst. Denn der in Müllheim lebende Musiker und Produzent Tino Gonzales hat vier besonders groovige Musikerformationen an Land gezogen.
 
Headliner ist die achtköpfige Funk-Band „Pimpy Panda“. Die noch junge Formation aus Bielefeld gilt als echter Geheimtipp und bringt unter anderem den 21 Jahre jungen Hammond-Organisten Simon Osländer mit ins Südbadische, der schon seit einigen Jahren als Riesentalent mit zahlreichen Jazz- und Bluesgrößen aus aller Welt auftritt.
 
„Pimpy Panda“ verspricht für Niederrimsingen einen brodelnden Eintopf der Extraklasse aus Soul, Funk, Gospel und Pop, und das alles made in Germany. Den Parkside-Auftakt macht die Hausband der Freiburger Blues Association (F.B.A.) „Gangster of Love“, die in Niederrimsingen auch den Freiburger Nachwuchs-Gitarristen David Franki präsentiert.
 
Danach wird die sechsköpfige Freiburger Band „BLOSSBLUEZ“ auf der Bühne im Amphitheater des Birkenmeier-Forums erwartet. Die mit einer extrem groovigen Bläsersektion auftrumpfende Band hat zuletzt ein phantastisches Live-Album mit Gaststar Guitar Crusher („Cooking Live“) vorgelegt und hierfür beste Rezensionen eingeheimst.
 
Ein weiterer Bestandteil des Niederrimsinger Bandquartetts ist kein geringerer als Abi Wallenstein. Der 1945 in Jerusalem geborene Gitarrist und Sänger lebt seit Mitte der Sechzigerjahre in Hamburg und ist hierzulande das Urgestein des Blues. Der 73-jährige spielt agil und jugendlich wie eh und je und begeistert sein Publikum mit cooler Musik - und seinem Charme.
 
Für den Abend nach dem großen Breisacher Flohmarkt kündigt sich also eine besonders groovige Sommersause an, die vom „Brooklyn Burger Food Truck“ und Erzeugnissen des „Weinguts Dr. Hage“ kulinarisch flankiert wird.
 
„Parkside Festival“ am Samstag, 13.07.2019, ab 19 Uhr, im Birkenmeier-Forum, Industriestraße 1, Breisach-Niederrimsingen. Eintritt: Vorverkauf 15 (Reservix), Abendkasse 17 Euro.

Charity Konzert mit Gospelchor ~/?x=entry:entry181128-103858 2018-11-28T10:38:58+00:00 2018-11-28T10:38:58+00:00

Chor.jpg
Spirituals, Gospels und vieles mehr direkt aus der Seele. Die SängerInnen des Soulvationchores spielen gemeinsam mit ihrer Dirigentin Angela Mink im Birkenmeier Forum auf. Gemeinschaftssinn und Spaß an der Musik sind die Hauptantriebsfedern, die diesen Chor mit Energie und Motivation erfüllen. Das Programm wird a cappella aufgeführt. Bekannte Titel wie He’s Got The Whole World In His Hands oder Amazing Grace wechseln sich mit vielen (noch) nicht so bekannten Titeln ab, die aber alle zum Mitsingen oder Mitklatschen animieren sollen. Für Abwechslung sorgen auch kleinere Soloparts, die von Chormitgliedern und der Dirigentin interpretiert werden.
Oft endet ein Konzert von SOULVATION wie ein Gottesdienst in Harlem: Alle sind von der Musik bewegt, stehen auf, klatschen oder singen.

Freitag 14. Dezember,
Weihnachst-Charity-Konzert um19.00 Uhr
im Birkenmeier Forum mit dem Gospel Chor Soulvation
Eintritt frei

Kulturnacht am Freitag, den 16. November im Birkenmeier Forum! ~/?x=entry:entry181114-151854 2018-11-14T15:18:54+00:00 2018-11-14T15:18:54+00:00

Kulturnacht_11_2018.jpg

Fulminater Auftritt von Liane Carroll ~/?x=entry:entry180930-105617 2018-09-30T10:56:17+00:00 2018-09-30T10:56:17+00:00

Liane_Caroll_Birkenmeier_Forum-5964.jpg
Es war ein bemerkenswerter Auftritt von Liane Carroll im Birkenmeier Forum. Vor vollem Haus präsentierte die britische Jazzsängerin und Pianistin ein formidables Programm, dass das Publikum mitgerissen hat. Die Atmosphäre im Birkenmeier Forum war an diesem Abend eine einmalig.
Liane Carroll arbeitete  unter anderem bereits mit Paul McCartney, Gerry Rafferty, Jacqui Dankworth und Ladysmith Black Mambazo. Sie spielte außerdem als Sängerin und Keyboarderin in der Drum-and-Bass-Band London Elektricity. Sie tritt regelmäßig im Ronnie Scott’s Jazz Club in London auf und veröffentlichte eine Reihe von Alben als Solistin, u. a. Standard Issue (Splash Point, 2005) mit Bobby Wellins, John Parricelli und Ian Shaw. 2005 gewann sie den BBC Jazz Award als beste Vokalistin. Liane_Caroll_Birkenmeier_Forum-5960.jpg

Region im Aufbruch ~/?x=entry:entry180921-152332 2018-09-21T15:23:32+00:00 2018-09-21T15:23:32+00:00

33 Jahre RegioGesellschaft – Jubiläumsfeier im Birkenmeier Forum Niederrimsingen, 17.09.2018
IMG_0769.jpg

Seit 33 Jahren gibt es die Regiogesellschaft Freiburg, einst initiiert vom damaligen Freiburger Oberbürgermeister Dr. Rolf Böhme und Baden-Württembergs früheren, mittlerweile verstorbenen Ministerpräsidenten Lothar Späth. Jetzt hat die Regiogesellschaft diesen Geburtstag gebührend im Birkenmeier-Forum in Breisach-Oberrrimsingen gefeiert. Die SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland aus Freiburg gehörte wie viele Kommunalpolitiker und Vertreter der regionalen Wirtschaft zu den Gästen, die Hausherr Thomas Birkenmeier und der amtierende Präsident der Regiogesellschaft, Dr. Bernd Dallmann, begrüßen konnten. „Regio im Aufbruch“ war der Titel der Veranstaltung und das war mehr als eine bloße Phrase. Auf dem Podium schilderten Bärbel Schäfer, die Freiburger Regierungspräsidentin, Brigitte Klinkert, Präsidentin des Conseil Departemental du Haut-Rhin sowie Landrätin Dorothea Störr-Ritter, was diesen Aufbruch bewirke. Tatsächlich, da waren sich alle Rednerinnen einig, befinde sich die Region am Oberrhein nicht nur im Aufbruch, sie sei auf dem Weg in eine spannende Zukunft. Angefangen vom Projekt der Bahnstrecke Freiburg-Breisach-Colmar, die seit Jahrzehnten auf der Agenda stehe bis hin zu einer Konversion des Kernkraftwerks Fessenheim zu einem modernen Industrie- und Gewerbepark. Endlich, so befanden die Referentinnen, sei die bi- beziehungsweise trinationale Oberrhein-Region auch in Paris und Berlin in den Fokus der großen Politik geraten. So werde beispielsweise ernsthaft diskutiert, ob die neue Bahnstrecke, die 1945 nach der Zerstörung der Eisenbahnbrücke bei Breisach eingestellt werde, als Pilotprojekt für den Einsatz von Wasserstoff als Energieträger geeignet sei. Es gebe, so Brigitte Klinkert, ein großes Interesse daran, einen künftigen Industrie- und Gewerbepark Fessenheim als Aushängeschild für Innovative Energiekonzepte zu nutzen. Der Jubiläumsveranstaltung der Regiogesellschaft gelang es jedenfalls, hoffnungsvolle Aufbruchsstimmung zu erzeugen. Diese Stimmung, so hatte Thomas Birkenmeier eingangs betont, sei spürbar,„aber auch dringend notwendig“. Tatsächlich zeigte sich bei dem Termin in dem schmucken Forum auch, dass der „Aufbruch der Regio“ noch längst nicht an verlässlichen Zeitplänen festzumachen ist. Auch ein konkretes Datum für die Schließung des ältesten französischen Kernkraftwerks in Fessenheim konnte keine der Referentinnen nennen und Regierungspräsidentin Schäfer bedauerte, „dass wir leider nicht die Entscheider sind.“

[font=Calibri, sans-serif]Zur RegioGesellschaft:[/font]

[font=Calibri, sans-serif]Am 5. Juli 1985 wurde die RegioGesellschaft Schwarzwald-Oberrhein e.V gegründet. Bei der Gründungsveranstaltung im Historischen Kaufhaus in Freiburg war Ministerpräsident Lothar Späth anwesend und unterstrich damit die Bedeutung der formulierten Ziele: ein Netzwerk der regionalen Kooperation im südbadischen Gebiet zwischen Waldshut, Lörrach und Freiburg bis in die Ortenau zu schaffen. Geäußert wurde der Wille zum Engagement für die die Entwicklung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Oberrhein. Freiburgs damaliger Oberbürgermeister Rolf Böhme betonte als Gründungspräsident der RegioGesellschaft die Partnerschaft zu den Nachbarn im Dreiländereck, der REGIO BASILIENSIS in der Schweiz und der REGIO DU HAUT RHIN im Elsass.[/font]

Landpartie mit Wein und Musik ~/?x=entry:entry180907-072418 2018-09-07T07:24:18+00:00 2018-09-07T07:24:18+00:00

landpartie.jpg„Eine Landpartie“ beschrieb einst einen Ausflug adeliger Herrschaften zu deren Landresidenzen, um dort dem süßen Leben zu frönen. Genau das Selbe - oder jedenfalls so ähnlich - soll die neue Veranstaltungsreihe von jan.ehret sein. Der in Berlin lebende Projektkünstler und Dj hat seine Wurzeln in dem kleinen, malerischen Weindorf Merdingen am Tuniberg, unweit von Freiburg. Früher arbeitete als Weinküfer und betrieb dann den Kulturclub Schmitz Katze in Freiburg bis er sich in die Hauptstadt aufmachte, um dort als Künstler in Erscheinung zu treten. Nach wie vor brennt sein Herz für seine Heimat - und genau aus diesem Grund ruft er nun dort sein neuestes Event „Eine Landpartie“ ins Leben: Es handelt sich um eine Tagesveranstaltung, bei der Wein, regionale Speisen, Kunst, Kinderunterhaltung und sanfte elektronische Musik zu einem Ganzen verschmelzen und so zu einem Ausflug auf’s Land einladen. Auf Streetfood-Trucks kredenzen ausgewählte Anbieter regionale Köstlichkeiten; verschiedene junge Künstler zeigen in einem ungezwungenen Ambiente ihr Geschaffenes; Kinder lernen spielerisch den nachhaltigen Umgang mit der Natur beim LandArt-Projekt; Die Großen schwofen zur Musik mit einem Glas Wein in der Hand; In der Kids-Gallery werden die Werke der Kleinsten gezeigt, welche in den Kindergärten der umliegenden Gemeinden zum Thema „Natur“ zuvor extra für dieses Event gestaltet worden sind.
Als erster Gast-Dj für den Sonntag wurde Rainer Trüby gewonnen. Der weltbekannte Dj steht wohl wie kein anderer für die Verbindung zeitgenössischer Musik mit dem Glück im Glase, so schrieb er über sechs Jahre seine eigene Weinkolumne.
Die Location für die erste „Eine Landpartie“ könnten nicht schöner und passender sein: Der Ausstellungspark der Firma Birkenmeier Stein und Design. Auf dem wunderschönen Areal verschmelzen Kunst, Kultur und Gartendesign zu einem großen Ganzen. Kaum irgendwo kann der wunderschöne Sonnenuntergang im Rheintal so genossen werden wie hier.

EINE LANDPARTIE…jan.ehret, Rainer Trüby and many more..
Samstag & Sonntag | 08. September & 09. September 2018
14 Uhr bis 21 Uhr
Indoor & Outdoor

Location: Birkenmeier Stein + Design GmbH
Industriestraße 1,D-
79206 Breisach-Niederrimsingen
Location: https://birkenmeier-forum.de/

Djs:
Samstag 08. September 2018
jan ehret (Berlin)
Mr. High
Guido Bourlay ( OHRKLANG / Freiburg )
Enolo

Sonntag 09. September 2018
Rainer Trüby ( Compost Records)
Freiraum Süd
Mr. High
Guido Bourlay ( OHRKLANG / Freiburg )

Cary Morin (USA) spielt im Rahmen des Freiburger Blues Festivals im Birkenmeier Forum ~/?x=entry:entry180728-142558 2018-07-28T14:25:58+00:00 2018-07-28T14:25:58+00:00

Link
corryHP.jpgFreitag, 26. Oktober 2018, 19:30 Uhr
Eintritt: 25 Euro
“Morin sometimes gets classified as acoustic blues, but he is so
much more than that. A superb fingerstyle guitarist, Morin is a
troubadour of the first order. Morin with his world-weary voice
is able to express a full range of emotion. “
Homepage Cary Morin

Tickets gibt hier:

Reservix